Konsularische Vertretung
- Botschaft Berlin
- Fremdenverkehrsamt
- Lit. Gemeinschaft
- Links
Newsletter
Aktuelles
Kunst und Kultur
Events & Archiv
- Archiv 2016
- Archiv 2015
- Archiv 2014
- Archiv 2013
- Archiv 2012
- Archiv 2011
Impressum

Archiv 2014

17.12.2014 Informationsgespräch zum Thema "Milch" in München

Zum informativen Austausch über das Thema Käse und Milchwirtschaft trafen sich Vertreter von Litauen im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).
Die litauischen Milch- und Käseproduzenten werben mit ihren Qualitäts-Produkten für Kooperationen mit bayerischen Unternehmen.

milch wittstock pienas
Treffen im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: Martin Schüßler (StMELF - EU Referat), Dr. Elisabeth Viechtl (StMELF - Milchreferat), Ruta Grimaite (Zemaitijos Pienas), Honorarkonsul Benjamin Wittstock, Dr. Antanas Venckus (Botschaftsrat Litauen) v.l.n.r.

20.11.2014 Litauen-Infoabend in München

Das Lithuanian State Department of Tourism lud zusammen mit dem Fremdenverkehrsamt von Litauen am 20. November die deutsche Reisebranche zu einem Infoabend nach München ein. Neben Vertretern von Hotels, Airlines, Tourismusbüros und Incoming-Agenturen stand auch der litauische Honorarkonsul Benjamin Wittstock für Gespräche zur Verfügung. Musik, eine Fotoausstellung und eine kulinarischen Reise durch das Land rundeten die Veranstaltung im Café Reitschule ab.

07.11.2014 Exporttag Bayern und Verleihung des Exportpreises

Bereits zum achten Mal wurde der "Exportpreis Bayern" in den vier Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk verliehen. Über 60 Firmen hatten sich in diesem Jahr dafür beworben. Die Erstplatzierten jeder Kategorie wurden nun im Rahmen des "Exporttages Bayern" am 07.11.2014 durch den Bayerischen Staatssekretär für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Franz Josef Pschierer, ausgezeichnet. Auch Honorarkonsul Benjamin Wittstock nahm an der Veranstaltung teil.

Der "Exportpreis Bayern" ist eine begehrte Auszeichnung für international aktive Mittelständler. Angesprochen sind kleine und mittlere Unternehmen mit maximal 50 Mitarbeitern, die erfolgreich in Auslandsmärkten sind. Prämiert werden besonders innovative und mutige Maßnahmen bei der Erschließung neuer Märkte im Ausland.

01.11.2014 Litauen auf der Consumenta in Nürnberg

Auf Bayerns führender Publikumsmesse präsentierte sich auch die Litauische Gemeinde Nürnberg. Sie repräsentiert vom Donnerstag 30.10. bis Sonntag 2.11. Litauen in Halle B4 an Stand B67 mit Auftritten litauischer Künstler, einem "Garten aus Stroh" (Sodas i¹ ¹iaudu) und aktuellen Informationen über Land und Leute. Honorarkonsul Benjamin Wittstock besuchte mit seiner Frau Jeannette den Stand und unterstütze die Litauer in Franken bei ihrem Stand.

wittstock litauen in nürnberg

wittstock litauen in nürnberg
Treffen auf der Consumenta 2014: Jeannette Wittstock, Honorarkonsul Benjamin Wittstock, Vorsitzende der Litauischen Gemeinschaft in Nürnberg Kristina Braun und Rasa Weiß (v.l.n.r.)

23.08.2014 Baltijos Kelias

Vor 25 Jahren haben die Menschen in den baltischen Staaten sich die Hände im #BalticWay, dem "Baltischen Weg" gegeben. Am morgigen Samstag tun sie es in den Sozialen Medien. Die Idee ist einfach: Lassen Sie uns noch einmal unsere Hände und Herzen reichen! Unterstützen Sie die "25 Jahre des #BalticWay" auf Twitter, Facebook oder Tumblr, und am 23. August um 12.00 Uhr mittags werden alle Unterstützer der Kampagne die gleiche Nachricht mit ihren Anhängern teilen: "Teilen Sie mit uns gemeinsam die Nachricht und beweisen, dass der Geist und das Gedächtnis des #BalticWay vom 23. August 1989 am Leben sind."
Wir stehen gemeinsam für die Freiheit und gegen Aggression, und lassen die Erinnerung an den "Baltischen Weg" lebendig werden!

Bitte, nehmen auch Sie teil an der Kampagne #BalticWay25 und werden Sie Teil der Kette! Unterstützen Sie die Kampagne mit Facebook, Twitter oder Tumblr, indem Sie auf diesen Link klicken: http://bit.ly/1t6fOPN

30.05.2014 VRM lankesi Bavarijos federalines ¾emes parlamento delegacija

©iandien Vidaus reikalu ministerijoje (VRM) apsilankiusi Vokietijos Federacines Respublikos (VFR) Bavarijos federalines ¾emes parlamentaru delegacija susitiko su viceministru Elvinu Jankevièiumi ir VRM departamentu atstovais.

Susitikime, kuriame taip pat dalyvavo Lietuvos Respublikos garbes konsulas VFR Benjaminas Wittstockas, viceministras E. Jankevièius pristate VRM struktur± bei jos atsakomybes sritis. Pa¾intinio delegacijos vizito metu taip pat buvo aptartos vie¹ojo saugumo bei vie¹ojo valdymo aktualijos ir ¹aliu bendradarbiavimo galimybes ¹iose srityse. (daugiau: www.vrm.lt | Straipsnis)

28.05.2014 Delegationsreise der CSU-Arbeitskreise "Öffentlicher Dienst" und "Kultus & Bildung" des Bayerischen Landtags besuchen Litauen und Lettland

Unter kompetenter Begleitung von Honorarkonsul Wittstock bereiste vom Ende Mai eine Delegation von 15 CSU-Abgeordneten des Bayerischen Landtags Litauen und Lettland. Stationen der Reise waren Riga, Klaipeda und Vilnius. Es standen Treffen mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur Litauens auf dem Programm: u.a. in Vilnius mit Vertretern des Litauischen Seimas und Vertretern des Innen-Ministeriums und ein Besuch der neuen Notrufleitzentrale der Feuerwehr Vilnius. In Klaipeda gab es Treffen mit dem 1. Bürgermeister Grubliauskas, dem Simon-Dach-Haus (als Vertreter der Deutschen Minderheit) sowie dem Hermann-Sudermann-Gymnasium. Zudem trafen die Abgeordneten auf der kurischen Nehrung Vertreter der Naturschutzbehörde Neringa und Bürgermeister Jasaitis. Besondere Anerkennung erfuhr die Delegation wegen der Reise in beide NATO Länder angesichts der gespannten Lage in der Ukraine.
Berichterstattung: Feuerwehr Nida | Innenministerium Litauen |

wittstock grubliauskas klaipeda
Gespräche mit V. Griubliauskas (1. Bürgermeister von Klaipeda, 4.v.l.)

wittstock simon dach haus klaipeda
Treffen im Simon Dach Haus, Klaipeda mit dem Vorsitzenden des Vereins der Deutschen in Klaipeda, A. Priklaps (2. v.l.)

Feuerwehr Nida
Eröffnung einer Feuerwehr-Ausstellung in Nida mit Bürgermeister Darius Jasaitis und dem Kommandant der Feuerwehr Nida Linas Kavaliovas (Mitte)

wittstock ziegler deutsche botschaft wilna
Gespräche mit der Deutschen Botschaft in Vilnius, st.Vertr. P. Ziegler (3.v.l)

01.05.2014 Start von Münchens OB Dieter Reiter

OB Christian Ude verabschiedet sich von den Bürgerinnen und Bürgern der Landeshauptsstadt und der neue OB Dieter Reiter steht in den Startlöchern für die Amtsübernahme am 1.Mai - Honorarkonsul Wittstock gratuliert dem neuen Stadtoberhaupt im Münchner Neuen Rathaus am Marienplatz und wünscht eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft.

OB Reiter Wittstock
Honorarkonsul B. Wittstock gratuliert dem neuen Münchner OB D. Reiter (r) im Rathaus

05.04.2014 Arbeitstreffen des Litauischen Jugend- und Studentenbunds in München

Vom 4. bis 6. April fand in München das Arbeitstreffen der VLJS (Vokietijos Lietuviu Jaunimo S¹junga) statt. Honorarkonsul Wittstock begrüßte die jungen Litauer aus allen Ecken von Deutschland unter Leitung ihres Vorsitzenden Simonas Èerniauskas im Kulturzentrum "Nachbarschaftsbörse" in München.
Siehe auch Internetseite / Facbeook

04.04.2014 Jubiläumsfeier 20 Jahre Kinderhilfe Litauen e.V. Schrobenhausen

Seit über 20 Jahren fährt Manfred Schwaak (†) aus Aresing Jahr für Jahr nach Litauen, um benachteiligten oder behinderten Kindern Weihnachtsgeschenke und Geldspenden aus dem Schrobenhausener Land zu überbringen. In diesen Tagen jährt sich die offizielle Vereinsgründung der Kinderhilfe Litauen. Zu diesem Anlass gab es einen großen Galaabend in Schrobenhausen. Dabei traten nicht nur lokale Musikgruppen und Künstler auf, sondern auch Gäste aus dem Baltikum. So zeigte die Volkstanzgruppe "Javonelis" aus Marijampole historische Holzschuhtänze in prächtigen Gewändern.

Auch der Honorarkonsul der Republik Litauen in Bayern, Benjamin Wittstock, war zum Festakt nach Schrobenhausen gekommen. "Vereine wie die Kinderhilfe Litauen sind wichtig, um die Menschen vor Ort direkt zu unterstützen - auch wenn sich das Land seit der Finanzkrise wirtschaftlich erholt hat." Litauen ist seit 10 Jahren Mitglied der EU. An den jährlichen Päckchen-Aktionen beteiligen sich mittlerweile zahlreiche Kindergärten und Schulen rund um Schrobenhausen. Auch dieses Jahr sammelt der Verein wieder Geschenke und Geldspenden, denn es gibt viel zu tun: Im Kinderheim von Kaunas sollen demnächst die Kinderzimmer von Grund auf renoviert werden.

† Manfred Schwaak, der Gründer der Kinderhilfe Litauen e.V. wurde nur einen Monat nach dem Jubiläum, am 4.5.2014 bei einem tragischen Autounfall tödlich verletzt. Manfred Schwaak wurde 73 Jahre alt. Wir trauern mit der Familie um einen engagierten und besonderen Menschen.

Siehe auch: Video bei INTV; Mediathek (Artikel) auf INVT; Artikel im Donaukurier;

schrobenhausen
Volkstanzgruppe "Javonelis" aus Marijampole.

wittstock schwaak
Vorsitzender Kinderhilfe Litauen M. Schwaak, es gratuliert Honorarkonsul B. Wittstock

02.04.2014 Unternehmertag der Bayerischen Bauindustrie

Geleitet vom Präsidenten des Bayerischen Bauindustrieverbands Josef Geiger fand am 2. April der Unternehmertag 2014 in der Münchner Residenz statt. Den Festvortrag hielt Wirtschafts-Staatssekretär Franz Josef Pschierer. Der Honorarkonsul der Republik Litauen im Freistaat Bayern, Benjamin Wittstock, nahm an der Veranstaltung teil.
Wittstock hatte in 2013 gemeinsam mit dem Bayerischen Bauindustrieverband eine Unternehmerreise nach Litauen durchgeführt.

bauindustrie bayern pschierer

27.03.2014 Treffen des Bayerischen Konsular-Korps mit Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Franz Josef Pschierer

aigner wittstock

11.03.2014 Litauen feiert Tag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit

Der Honorarkonsul der Republik Litauen im Freistaat Bayern, Benjamin Wittstock, mit seiner Frau Jeannette Wittstock, luden am Dienstag, 11. März 2014 zu einem feierlichen Abendempfang anlässlich des Jahrestags der "Wiederherstellung der Unabhängigkeit" in die Räume des Bayerischen Bauindustrieverbands in München ein. Der Tag geht zurück auf das Jahr 1990, als sich Litauen als erste der drei baltischen Republiken von der UdSSR lossagte und unabhängig erklärte.

Nach einem geschichtlichen Überblick zur Orientierung zu den Geschehnissen von 1990 von Wittstock folgten zwei interessante Kurzreferate, die einer breiteren Öffentlichkeit wert waren. Über die Bayerisch-Litauischen Wirtschaftsbeziehungen referierte Ministerialrat Martin Grossmann, Referatsleiter Mittel- und Osteuropa der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, zudem hob  Botschaftsrat Ernestas Mickus (Litauische Botschaft, Berlin) die starke Wirtschaftskraft Litauens hervor und wies auf die Euro-Einführung in 2015 hin.

  • Die bayerischen Exporte nach Litauen nahmen 2013 um über 12 % auf über 300 Mio. Euro zu.
  • Gleichzeitig stiegen die bayerischen Importe aus Litauen um 1,5 % auf knapp 137 Mio. Euro.
  • Derzeit unterhalten 844 bayerische Firmen Geschäftsbeziehungen nach Litauen.
  • Litauen gilt längst und sicher auch zukünftig als ein attraktiver Handelspartner und interessanter Investitionsstandort.
wittstock-jeannette-benjamin
v.l.n.r. Honorarkonsul von Kirgisien Rainhold Krämmel, Jeannette Wittstock, Honorarkonsul von Litauen Benjamin Wittstock, Prof. Dr. Thomas Bauer (Hauptverband der dt. Bauindustrie), Botschaftsrat Ernestas Mickus, Ministerialrat Martin Grossmann. Photo (c) Bayerischer Bauindustrieverband

Bereichert wurde der Abend vom litauischen Tenor Gintaras Vysniauskas mit litauischen Volksliedern. Zum Empfang kam reichlich Prominenz, u.a. Josef Hlobil, Generalkonsul von Tschechien und Doyen des konsularischen Korps Bayern (KKB), L.A. Greissl, Honorargeneralkonsul von Nepal und Sekretär des KKB, außerdem die Generalkonsuln Filippo Scammacca del Murgo (Italien), Helmut Koller (Österreich) und Robert Zaagmann (Niederlande). Zudem erwiesen Dr. Georg Claessens, Honorarkonsul Lettland, der Honorarkonsul Kirgisiens und Bauunternehmer Reinhold Krämmel, Max Aschenbrenner, Honorarkonsul Norwegens und Tilbert Schillik, Honorarkonsul von San Marino dem Staat im Nordosten Europas die Ehre.

Als Gastgeber des Bay. Bauindustrieverbands gaben sich Senator Gerhard Hess und - extra für diesen Anlass angereist - der Präsident des Hauptverbands der deutschen Bauindustrie Prof. Dr. e.h. Thomas Bauer die Ehre. Als Vertreter des Landtags begrüßte Wittstock MdL Hans Ritt (CSU), die Münchner Stadträte Thomas Schmatz (CSU), Mitglied des Bundesvorstands der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Union, sowie Prof. Dr. Hoffmann (FDP).

vysniauskas kovo11
Tenor Gintaras Vysniauskas. Photo (c) Büro MdL Ritt.

28.02.2014 "Žalgiris Kaunas" verliert knapp im Münchner Audi Dome

Mehrere Hundert begeisterte Fans von Žalgiris verfolgten gespannt das Spiel gegen FC Bayern Basketball im Audi Dome. Honorarkonsul Wittstock feuerte gemeinsam mit den Litauern das Team aus Kaunas an. Leider reichte es nach einem spannenden und harten Spiel knapp nicht für die Litauer - denn FC Bayern Basketball gewann zu Hause 79:73.

zalgiris miunchene
v.l.n.r. VIP Zone: Vitalijus, B. Wittstock, M. Steinmüller (Zimmer Medizin)

19.02.2014 "Obolevièius Stiftung" staatlich anerkannt

Die neugegründete "Sonja und Edmund Obolevièius - Stiftung" kann nun offiziell Gutes für Kinder in Litauen tun. Die Regierung von Niederbayern hat die Organisation staatlich anerkannt. Stellvertretend für die verstorbenen Stifther haben der neue Vorstandsvorsitzende Benjamin Wittstock, Honorarkonsul der Republik Litauen für den Freistaat Bayern sowie Vorstand Prof. Pater Gerd Birk und die Testamentvollstreckerin RAin Renate Bauer die Stiftungsurkunde von Regierungspräsident Heinz Grunwald persönlich entgegengenommen. Mit den Erträgen aus dem Stiftungsvermögen sowie Spenden sollen kirchliche und soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in der litauischen Stadt Ignalina und Umgebung unterstützt werden.

Link zur Pressemitteilung der Regierung von Niederbayern hier
Link zur Stiftung online

stiftung obolevicius
v.l.n.r. Regierungpräsident H. Grunwald, RAin R. Bauer, Prof. em. P. Dr. G. Birk SVD und Honorarkonsul B. Wittstock in Landshut. Foto: Regierung von Niederbayern

11.02.2014 "Starke Regionen in Europa" Diskussion der vbw

Am 25. Mai 2014 ist Europawahl. Im Vorfeld dazu diskutierten der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Bertram Brossardt mit den bayerischen Europaabgeordneten über die Wahlprogramme ihrer jeweiligen Parteien. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, wie die Parteien dazu beitragen wollen, die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken.

vbw
v.l.n.r. Dyrck Scherff (Moderation), Christine Kamm MdL, Markus Ferber MdEP, Bertram Brossardt, Nadja Hirsch MdEP, Ismail Ertug MdEP

04.02.2014 Besuch des Honorarkonsuls auf dem 11. Skandinavischen Wirtschaftsforum (SWIFO) bei Munich Re in München

SWIFO ist die Plattform für Begegnungen und Anbahnung von Geschäftskontakten zwischen den nordischen Ländern und Bayern. Gegründet von den nordischen Konsulaten und bilateral tätigen Anwälten ist SWIFO auch ein Bindeglied zur Wirtschaftspolitik und zu den jeweiligen Handelskammern, dem schwedischen Aussenwirtschaftsrat, innovation denmark, innovation norway, Invest in Bavaria bzw. Bayern International sowie weiteren Organisationen und Behörden Bayerns. (Link zu SWIFO)

28.01.2014 Besuch des Honorarkonsuls auf der Messe ISPO 2014

Honorarkonsul Benjamin Wittstock besuchte alle 11 Aussteller aus Litauen, die nach München zum führenden Sport Business Netzwerk ISPO gekommen waren. Die ISPO ermöglicht als weltgrößte Sportmesse den Dialog mit Partnern und Konsumenten aus aller Welt (ispo.com). Die Aussteller in den Bereichen TexTrends & SportStyle aus Vilnius, Kaunas, Alytus und Siauliai bildeten einen Gemeinschaftsstand, der von der Litauischen Wirtschaftsförderung "Versli Lietuva" angeboten wurde.
Im Mittelpunkt steht bei den Litauischen Produzenten Funktionsbekleidung, Spezial-Textil-Druck (z.B. 3D Druck) und spezielle Thermo-Bekleidung - von der Trekking-Socke bis zum Basketball-Trikot.
Die "Messe München International" ist mit rund 40 Fachmessen pro Jahr allein am Standort München führender Messeveranstalter.

ispo 2014
Gemeinschaftsstand von Enterprise Lithuania, ISPO 2014, München

17.01.2014 Neujahrsempfang des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer in der Staatskanzei.

Die Leiter der konsularischen Vertretungen in Bayern, darunter auch Honorarkonsul B. Wittstock, sprachen dem Bayerischen Ministerpräsidenten H. Seehofer ihre Neujahrswünsche aus.  

seehofer-wittstock
Bayerischer Ministerpräsident H. Seehofer, seine Gattin Karin, Honorarkonsul B. Wittstock, im Hintergrund rechts: Leiterin der Staatskanzlei u. Staatsministerin für Bundesangelegenheiten Chr. Hadertauer sowie Staatsministerin für Europaangelegenheiten Dr. B. Merk

13.01.2014 Präsidiums-Sitzung der Europäische Bewegung Bayern (EBB)

In der offenen Präsidiums-Sitzung der EBB im Millerzimmer des Münchner Künstlerhauses gibt Dr. Ingo Friedrich, Präsident der EBB und Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats und ehem. Vizepräsident des Europäischen Parlaments aktuelle Informationen aus Brüssel und Europa. Dr. Friedrich ist Träger des Bayerischen Verdienstordens sowie des Großen Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik. Anschließend fand eine Diskussion zur Europawahl 2014 statt, Wahl in Deutschland ist am Sonntag, den25.05.2014.

  honorarkonsul wittstock
Präsident der EBB Dr. I. Friedrich, Honorarkonsul B. Wittstock, in München

Im Rahmen der Sitzung stellt Honorarkonsul Wittstock den Teilnehmern das Land Litauen vor. Die EBB organisiert zusammen mit dem Honorarkonsul eine Delegationsreise im Juni 2014 nach Litauen, zum europapolitischen Austausch.

honorarkonsul wittstock
Honorarkonsul B. Wittstock bei der EBB. Photo (c) Egon Lippert

Zum Archiv 2013 geht es hier