Ausstellung „Ancient Woods – Alte Wälder“ von Gintaras Česonis

Ausstellung „Ancient Woods – Alte Wälder“ über charakteristische Bäume in Litauen und im Bayerischen Wald von Gintaras Česonis, Resident in Blaibach, in Kooperation mit „Kaunas – Europäische Kulturhauptstadt 2022“.

Mehr zum Künstler:

Fotograf Prof. Česonis mit den beiden Kulturministern von Litauen und Bayern.

IAA 2021 in München mit litauischer Beteiligung

Bei der Eröffnung des litauischen Messestandes auf der größten Veranstaltung zum Thema Mobilität der Zukunft – der internationalen Automobilausstellung IAA Mobilität 2021 – in München erklärte der Minister für Verkehr und Kommunikation, Marius Skuodis, dass Litauen seine Position in der globalen Automobilindustrie stärkt und Teil der Wertschöpfungskette der Automobilindustrie wird. Gleichzeitig rief der Minister zu einer aktiveren Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen beider Länder auf, indem das Potenzial der litauischen Maschinenbauunternehmen genutzt wird, um Verkehrsneuheiten und Innovationen zu testen und umzusetzen.

Es ist das erste Mal, dass der nationale Stand Litauens auf dieser globalen Automobilausstellung zu sehen ist. 8 Maschinenbauunternehmen Litauens stellen sich auf dem von Enterprise Lithuania organisierten Stand vor.

Enterprise Lithuania ist eine staatliche Agentur zur Förderung des Unternehmertums, zur Unterstützung der Unternehmensentwicklung und zur Förderung des Exports. Eine zentrale Anlaufstelle für ausländische Unternehmer, die in Litauen nach Geschäftspartnern suchen.

Kontakt:

Enterprise LithuaniaA. Gostauto 40A, 03163 Vilnius, Litauen

+370 67 352978

www.enterpriselithuania.com

Litauische Akzente bei der IHK München und Oberbayern

Mit Abstand von links: Frank Dollendorf (IHK München und Oberbayern), Gerhard Greiter (CEO Siemens Mobility), Ramunas Misiulis (Botschafter von Litauen), Benjamin Wittstock (Honorarkonsul von Litauen)

Anfang Juli 2021 beehrte S.E. Botschafter Ramunas Misiulis die IHK München und Oberbayern mit seinem Antrittsbesuch. Neben dem Austausch wirtschaftlicher Basisdaten und Erkenntnissen aus dem Umgang mit der Covid Pandemie stand das Thema Mobilität auf dem Programm. Gerhard Greiter, CEO der Region North-East Europe bei Siemens Mobility erläuterte die Ansätze, die Siemens in diesem Bereich erfolgreich umsetzt.

Konsularkorps Virtuell 2021

Die Honorarkonsulinnen und Honorarkonsuln von Litauen aus der ganzen Welt trafen sich nach Pfingsten 2021 über mehrere Wochen virtuell, um sich zu vernetzen und sich mit Vertretern der litauischen Institutionen zu treffen.

So fanden virtuelle Meetings statt mit S.E. Staatspräsident G. Nauseda, I.E. Ministerpräsidentin I. Šimonytė, und S.E. Außenminister G. Landsbergis.

Vilnius Museum eröffnet (www.vilniausmuziejus.lt)

Das Vilnius Museum ist ein neuer Platz für die Bürger*innen von Vilnius und deren Gäste und Besucher, um mehr über die Hauptstadt Litauens zu erfahren. Das Museum öffnete seine Türen zum ersten Mal am 26.03.2021 und präsentiert einzigartige und noch unbekannte, aber dennoch relevante Ansichten der Stadt und der Geschichten, die sie erzählt.
Dynamisch und sich ständig verändernd, wie Vilnius selbst, plant das Museum zwei oder drei Ausstellungen pro Jahr, die auf originellen Studien des städtischen Lebens basieren. Es ist ausschließlich Vilnius gewidmet und lädt die Besucher ein, die Stadt näher zu betrachten und in ihren vertrauten Räumen etwas Unerwartetes zu entdecken.

Übergabe des Stadtplans von 1916

Anlässlich der Eröffnung übergab Bürgermeister Šimašius einen wertvollen historischen Stadtplan von Vilnius, den 2018 Honorarkonsul Wittstock der Stadt Vilnius anlässlich der 100-Jahr Feiern von Litauen schenkte.

https://www.facebook.com/remigijus.simasius/posts/2211787668957555

Der alte Stadtplan gehörte einst dem Schulinspekteur von Vilnius Prof. Alexander Kurschat, der ihn seinem Sohn Armin Kurschat vererbte. Dieser wiederum schenkte im Jahr 1999 den Plan Honorarkonsul Wittstock.

https://view.publitas.com/vilniaus-miesto-savivaldybe/vilnius-kviecia/

30 Jahre „Singende Revolution“

LIVE AUS DEM STUDIO 2 DES MÜNCHNER FUNKHAUSES:

In seiner 52. Ausgabe widmet sich „contrapunkt“, die Themenreihe von BR-KLASSIK und dem Goethe-Institut, diesem vielseitigen Kulturland im Norden und blickt in einer Live-Diskussion mit Gästen in dessen musikalische Geschichte und Gegenwart. Für die Musik sorgen Mitglieder der Band MEROPE: die Sängerin Indrė Jurgelevičiūtė und der Gitarrist Bert Cools.
Kooperationspartner des Abends sind das Lithuanian Culture Institute, Vilnius und die Botschaft der Republik Litauen, Berlin.

Gäste: Vykintas Baltakas (Komponist), Akvilë Eglinskaitë (Kulturmanagerin) und Martynas Stakionis (Dirigent)
Live-Musik: Indrė Jurgelevičiūtė (Gesang und Kankles) und Bert Cools (Gitarre) von der Band MEROPE
Moderation: Sylvia Schreiber

Musik aus Litauen: Lieder mit dem Duo Kamaniu silelis und Volkslieder für Klavier von Mikalojus Konstaninas Ciurlionis

Der Konzertmitschnitt wird am 21. März um 23.05 auf BR-KLASSIK in „Musik der Welt“ gesendet und ist danach unbegrenzt online nachhörbar.

In der Pause lädt die Botschaft der Republik Litauen zu einem Glas Wein und Snacks ein.

Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter: https://www.br-klassik.de/programm/radio/ausstrahlung-2010860.htmlKooperationspartnerBayerischer Rundfunk Klassik, Goethe-Institut, Lithuanian Culture Institute (Vilnius) und Botschaft der Republik Litauen in Berlin.

Euroleague: Žalgiris zu Gast in München

Am 27.12.2019 ist es wieder soweit: Zalgiris Kaunas trifft im Münchener AudiDome auf den FC Bayern Basketball. Da dieses Spiel unter dem Motto „Music meets Basketball“ läuft und mit den 2 Rappern „Afrob“ und „Max Herre“ zwei Stargäste auftreten, gibt es eine sehr hohe Nachfrage nach Tickets.

Honorarkonsul Wittstock hat sich wieder für ermäßigte Konditionen beim FC Bayern eingesetzt: aus dem Vereinsangebot gibt es 30% Ermäßigung, ab 8 Tickets. (Aufgrund der hohen Nachfrage ist dieses Angebot gekoppelt an eine Mindestbestellmenge von 8 Tickets.)

Das entsprechende Formular ist angehängt und darf gerne geteilt werden.

EU Empfang im Rathaus München

Am 16.09.2019 empfing Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter im Alten Rathaus Vertreter*innen der EU Mitgliedstaaten, viele aus den in München ansässigen General- und Honorar-Konsulaten und Kulturvereinen. Als Doyen des Bayerischen Konsularkorps bedankte sich der Generalkonsul von Ungarn bei der Stadt. Oberbürgermeister Reiter wies auch auf die kommenden Kommunalwahlen 2020 hin, bei der auch registrierte EU Bürger*innen eingeladen sind, sich aktiv und passiv zu beteiligen.

Sommerfest des Bayerischen Landtags

Der Bayerische Landtag lädt jährlich rund 3.000 Gäste, darunter Landtagsabgeordnete, Kabinettsmitglieder, Vertreter der Gerichte, Kirchen und Religionsgemeinschaften sowie viele ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger ein, Bayerns größtes und schönstes Bürgerfest vor der stilvollen Kulisse des Neuen Schloss Schleißheim zu genießen. Diesmal zum ersten Mal durch Ilse Aigner in ihrer Funktion als Präsidentin.

Honorarkonsul Wittstock traf u.a. Gülseren Demirel, die Landtagsabgeordnete des Stimmkreises München-Giesing sowie die OB Kandidatin der Grünen für München, Katrin Habenschaden (Fraktionsvorsitzende im Münchener Stadtrat).

mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Gattin

Kreuzkirche München

Nach einem intensiven Arbeitsvormittag mit dem Festkommittee der Litauischen Gemeinschaft München zur Vorbereitung der 75-Jahr-Feier des Vereins. Die Feier wird am 24.11.2019 stattfinden. Pater Dr. Gerd Birk (SVD) empfängt das Kommittee in der Kreuzkirche zum anschließenden kath. Gottesdienst.

mit dem Vorstand der Litauischen Gemeinschaft und Pater Birk.